Mieterbeiratswahl 2018


Ende Februar endet die Amtszeit des jetzigen Mieterbeirates. Sieben Kandidaten haben sich zur Wahl aufstellen lassen und hoffen nun auf Ihre Wahlstimme.

 

Klaus Tolkmitt ist Rentner und stellt sich zum dritten Mal zur Wahl. Ihm macht die Arbeit im Beirat viel Spaß und er geht gern direkt auf die Mieter zu. Ebenfalls engagiert er sich beim Arbeitskreis Kagenmarkt und steht als Ansprechpartner gern zur Verfügung.

Auch Edeltraud Schiemann aus dem Juri-Gagarin-Ring stellt sich das dritte Mal zur Wahl des Mieterbeirates. Sie ist als Vorsitzende aktiv und kennt viele Mieter schon aus Ihrer früheren Tätigkeit in der Mieterkontaktstelle Wendorf. Sie mag es, wenn Mieter einfach so bei ihr vorbeikommen und über kleine Problemchen berichten und sie dann helfen kann.

Marianne Kästner ist Vertreterin des Beirates für Wismar Süd. Sie ist seit 2013 Mitglied und auch sie freut sich für die Mieter da sein zu können. Auch Frau Kästner kennt noch viele Mieter aus der ehemaligen Tätigkeit in der Mieterkontaktstelle am Friedenshof.
Vera Köster wohnt seit 48 Jahren in der Liselotte-
Herrmann-Straße und kennt dort jeden Winkel. Sie freut sich über viele Gespräche mit Mietern und Nachbarn und gibt die Hinweise direkt an die Wobau. Auch Frau Köster lässt sich bereits zum dritten Mal zur Wahl aufstellen.

Die Kandidaten Adelheid Helms und Peter Raid gehören zum Mieterbeirat seit der ersten Stunde. Sie sehen sich gern als Verbindung zwischen Mieter und Vermieter. Viele Mal größere und kleinere  Sorgen konnten bereits aus der Welt geschafft werden. Denn wer kann die Interessen eines Mieters besser vertreten, als die Mieter selbst.


Ganz neu in der Runde ist Sebastian Zielke. Er wohnt An der Mole am Friedenshof und möchte sich sehr gern für die Interessen der Mieter dort einsetzen. Vor allem aber wünscht er sich, auch die jüngeren Mieter zu erreichen.

 

Wie wird gewählt?

Die Wahl ist als Briefwahl organisiert. Alle Mieterinnen und Mieter haben die Wahlunterlagen zugeschickt bekommen.

Füllen Sie die Unterlagen in Ruhe aus.

Die Wahlbriefe können Sie zwischen dem 12. - 23. Februar 2018 in unserer Hauptgeschäftsstelle sowie in unseren Mieterkontaktstellen in Wendorf, am Kagenmarkt oder am Friedenshof abgeben. Außerdem können Sie die Stimmzettel per Post an die Wobau senden.

WICHTIG: Der Wahlzettel muss die Wobau in einem verschlossenen Umschlag erreichen.